Salemer Haus Geschichte


30 Jahre Salemer Haus


Das Salemer Haus wurde 1985 als Zentrum für ganzheitliches Wachstum und als Einrichtung zur Persönlichkeitsbildung für Erwachsene und Kinder gegründet.



Ursprünglich eine Lebensgemeinschaft, auch mit Kindern, ging das Salemer Haus in all den Jahren und mit all den Menschen, die dabei mitgestaltet haben, durch viele Wandlungen. Fünf Jahre lang beheimatete es eine öffentliche Kinderspielgruppe, davor eine Mutter-Kindgruppe, viele Frauenseminare fanden hier statt. Die Arbeit am neuen Paradigma war von Anfang an ein Thema. Vieles in unserer aktuellen Arbeit hat sich aus der Frauen- und Familienarbeit entwickelt.

 

1995 fand das Salemer Haus eine neue Ausrichtung durch die Gründung des Instituts für neue Lebens- und Kommunikationsgestaltung. Seither befindet sich das Institut im beständigen Fluss der Entwicklung.

 

 

 


 

Salem erhielt seinen Namen nach dem biblischen „Ort des Friedens“
(1. Mose 14,18; Ps. 76,2) und ist eng verwandt mit dem arab. Salām, das Frieden, Wohlbehaltenheit und Unversehrtheit bedeutet. Das hebr. Schalom bedeutet darüber hinaus Gesundheit, Wohlfahrt, Sicherheit und Ruhe sowie die Befreiung von jedem Unheil und Unglück.